MACON KG Makler - Vermittler - Berater
MACON KGMakler - Vermittler - Berater

Datenschutzerklärung

Teil 1 – Einleitung

 

Teil 2 - Zusammenfassung: Unsere Datenschutzerklärung auf einen Blick

1. Welche personenbezogenen Daten erfassen wir?

2. Bei wem werden personenbezogene Daten erfasst?

3. Weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen und wofür wir sie verwenden

4. Weitergabe von personenbezogenen Daten

5. Dauer, für die wir personenbezogene Daten speichern

6. Betroffenenrechte - welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten?

 

Teil 3 - Unsere Datenschutzerklärung im Detail

Abschnitt A: Detaillierte Angaben zur Verarbeitung von Nutzer- und Kundendaten

1. Welche personenbezogenen Daten erfassen wir?

2. Funktionsfähigkeit unserer Produkte und Sicherung unserer geistigen Eigentumsrechte

3. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

4. Weitergabe von personenbezogenen Daten

5. Dauer, für die wir personenbezogene Daten speichern

6. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten schützen?

7. Kontaktmöglichkeit über die Websites

8. Recht auf Auskunft

9. Recht auf Berichtigung

10. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

11. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

12. Recht auf Datenübertragbarkeit

13. Recht auf Widerspruch

14. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

15. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Abschnitt B: Ihre Rechte in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten im Detail

1. Recht auf Auskunft

2. Recht auf Berichtigung

3. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

6. Recht auf Widerspruch

7. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Abschnitt D: Unsere Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten

1. Berechtigtes Interesse

2. Einwilligung

3. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

 

Teil 4 - Begriffsbestimmungen

 

Teil 1 - Einleitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für uns geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren und - sofern personenbezogene Daten erhoben oder verarbeitet werden - über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.

Wir haben als für die Datenverarbeitung Verantwortliche zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es Ihnen frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die personenbezogenen Daten unserer Kunden der Besucher unserer Websites.

Zur Wahrung der Belange aller von der Datenverarbeitung Betroffenen haben wir eine zentrale Ansprechpartnerin zu allen Datenschutz relevanten Fragen benannt. Sie können sie wie folgt kontaktieren:

MACON KG
Hjördis Beermann
An den Seematen 13
14532 Stahnsdorf
Deutschland

E-Mail: hj.beermann@macon-int.de

Websites: alle Websites und Services der MACON KG

Sie können sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unsere Ansprechpartnerin wenden.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzerklärung sich von Zeit zu Zeit ändern kann. Bitte nutzen Sie diese Seite, um sich zu informieren, da wir eventuelle Änderungen hier einstellen.

Sollten Sie mit einem Aspekt unserer Datenschutzrichtlinie nicht einverstanden sein, stehen Ihnen ggf. Rechtsansprüche zu, die hier an entsprechender Stelle ebenfalls beschrieben sind.

 

Teil 2 - Zusammenfassung: Unsere Datenschutzerklärung auf einen Blick

1. Welche personenbezogenen Daten erfassen wir?

Allgemeine Personendaten unserer Nutzer:

Wenn Sie Mandant bzw Interessent an den Leistungen der MACON KG sind, müssen wir bestimmte personenbezogene Daten erfassen, um Angebote unserer Vertragspartner anfordern zu können.

Kundendaten:

Soweit Sie uns beauftragen Leistungen i.R. unserer Dienstleistungen zu erbringen, erheben und speichern wir die uns Ihrerseits zur Verarbeitung zur Verfügung gestellten Unternehmensdaten sowie Daten zu den persönlichen Ansprechpartnern.

Besucher unserer Websites:

Wir erfassen keine Daten von den Besuchern unseren Websites.

2. Bei wem werden personenbezogene Daten erfasst?

Wir erfassen Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur direkt bei Ihnen.

3. Weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen und wofür wir sie verwenden?

Wir erfassen Informationen über unsere Kunden bzw. Interessenten vor allem um sicherzustellen, dass die vertraglichen Vereinbarungen zwischen uns ordnungsgemäß umgesetzt werden können.

Teilweise benötigen wir personenbezogene Daten von Ihnen auch, um unsere Leistungen, beispielsweise im Support, bestmöglich erbringen zu können.

4. Weitergabe von personenbezogenen Daten.

Wir geben Ihre Daten nur zur Einholung von Angeboten an unsere Vertragspartner weiter.

5. Dauer, für die wir personenbezogene Daten speichern.

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist, anschließend werden sie gelöscht. Darüber hinaus speichern wir die entsprechenden Daten nur, sofern sie noch zur Vertragserfüllung erforderlich sind.

6. Betroffenenrechte - welche Rechte haben Sie in Bezug auf Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten?

Auch wenn wir bereits im Besitz Ihrer personenbezogenen Daten sind, haben Sie verschiedene Rechte im Hinblick auf diese Daten. Wenn Sie sich in diesem Zusammenhang an uns wenden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir werden uns bemühen, Ihre Anfrage schnellstmöglich und in jedem Fall entsprechend den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass wir Aufzeichnungen unserer Kommunikation aufbewahren können, um von Ihnen angesprochene Probleme besser lösen zu können.

Sofern wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, stehen Ihnen bestimmte gesetzliche Rechte (sogenannte "Betroffenenrechte") zu, die wir nachfolgend kurz darstellen. Eingehendere Erläuterungen zu den einzelnen Rechten finden sie hier.

·         Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, jederzeit eine Bestätigung von uns darüber anzufordern, welche Informationen wir über Sie gespeichert haben, und uns aufzufordern, diese Informationen zu ändern, zu aktualisieren oder zu löschen. Wir können Ihrer Aufforderung daraufhin nachkommen. Zusätzlich haben wir folgende Möglichkeiten:

o   Wir können Sie bitten, Ihre Identität zu bestätigen, oder Sie um weitere Informationen zu Ihrer Aufforderung bitten.

 

·         Widerspruchsrecht

Falls wir Ihre Daten nutzen, weil dies unserer Ansicht nach unseren berechtigten Interessen entspricht, und Sie dem nicht zustimmen, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht zu. Wir werden innerhalb von 30 Tagen auf Ihre Anfrage reagieren. In bestimmten Fällen sind wir berechtigt, diesen Zeitraum zu verlängern. In der Regel werden wir Ihnen nur unter bestimmten, eng umgrenzten Umständen widersprechen.

 

·         Recht, die Einwilligung zu widerrufen

Wenn wir Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erbringung unserer Dienstleistungen eingeholt haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen.

 

·         Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung oder die Ergänzung von personenbezogenen Daten zu verlangen, die Sie betreffen.

·         Recht auf Löschung

In bestimmten Situationen (beispielsweise, wenn wir Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet haben) sind Sie berechtigt, uns aufzufordern, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen. Wir werden innerhalb von 30 Tagen auf Ihre Aufforderung reagieren (in bestimmten Fällen sind wir jedoch ggf. berechtigt, diesen Zeitraum zu verlängern) und Ihnen nur unter bestimmten, eng umgrenzten Umständen widersprechen - beispielsweise, wenn die Daten zwingend benötigt werden, um unsere Leistungen Ihnen gegenüber weiterhin erbringen oder den Schutz unseres geistigen Eigentums gewährleisten zu können. Wenn wir uns mit Ihrer Aufforderung einverstanden erklären, werden wir Ihre Daten löschen, aber in der Regel davon ausgehen, dass Sie möchten, dass wir Ihren Namen in unser Verzeichnis der Personen aufnehmen, die nicht kontaktiert werden möchten. So minimieren wir die Chance, dass Sie in Zukunft kontaktiert werden, wenn Ihre Daten separat unter anderen Umständen erfasst werden. Falls Sie dies nicht wünschen, lassen Sie uns dies bitte wissen.

 

·         Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Anstelle der Löschung können Sie von uns auch eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten und die Sperrung der Datenverarbeitung verlangen. Auch diesem Verlangen werden wir in aller Regel innerhalb von 30 Tagen nachkommen, es sei denn, wir benötigen die Daten weiterhin, beispielsweise um unsere Leistungen Ihnen gegenüber weiterhin erbringen oder den Schutz unseres geistigen Eigentums gewährleisten zu können.

 

·         Recht auf Datenübertragbarkeit

Falls Sie es wünschen, sind Sie berechtigt, Ihre Daten von uns an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Wir werden Sie dabei unterstützen, indem wir Ihre Daten direkt für Sie übermitteln oder indem wir Ihnen eine Kopie in einem üblichen maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.

 

·         Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Zudem haben Sie das Recht, sich bei der zuständigen lokalen Aufsichtsbehörde zu beschweren:

·         Versicherungsombudsmann e. V., Postfach 080632, 10006 Berlin, Leipziger Straße 121, 10117 Berlin, www.versicherungsombudsmann.de

·         Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn

 

Teil 3 - Unsere Datenschutzerklärung im Detail

 

Abschnitt A: Detaillierte Angaben zur Verarbeitung von Nutzer- und Kundendaten

1. Welche personenbezogenen Daten erfassen wir?

Allgemeine Personendaten unserer Nutzer & Kundendaten:
Über unsere Kunden bzw. Nutzer erfassen wir Daten, die wir für das Bereitstellen unserer Leistungen und die reibungslose Vertragsdurchführung benötigen. So benötigen wir für das Anlegen eines Nutzerkontos Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Anschrift sowie Telefon- und Faxnummer. Außerdem können Sie uns optional weitere Daten mitteilen. Welche Daten im Einzelnen erfasst werden, ergibt sich aus den jeweiligen Formularen.

Falls wir aus irgendwelchen Gründen weitere personenbezogene Daten von Ihnen benötigen, werden wir Sie dies wissen lassen.

2. Funktionsfähigkeit unserer Produkte und Sicherung unserer geistigen Eigentumsrechte

Wir sind darauf angewiesen, unsere geistigen Eigentumsrechte zu schützen, nicht zuletzt um Ihnen auch weiterhin unsere Leistungen und Services in der gewohnten Qualität anbieten zu können.

Um Ihnen die Nutzung unseres Produkts ermöglichen zu können, ist ein Benutzerkonto notwendig, in dem bestimmte Daten (Name, E-Mail-Adresse und Land) zwingend abgespeichert sein müssen.

3. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

In unüblicheren Fällen können wir personenbezogene Daten von Ihnen auch verwenden, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

4. Weitergabe von personenbezogenen Daten

Wir können Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls und in Übereinstimmung mit örtlichen Gesetzen und Vorschriften auf zahlreiche Arten und zu zahlreichen Zwecken an folgende Personenkategorien weitergeben:

Alle Vertragspartner (Leistungserbringer).

Steuer-, Prüf- oder sonstige Behörden, wenn wir in gutem Glauben davon überzeugt sind, dass wir gesetzlich oder aufgrund einer anderen Vorschrift verpflichtet sind, diese Daten weiterzugeben (beispielsweise, weil eine Anfrage einer Steuerbehörde oder in Verbindung mit einem voraussichtlichen Rechtsstreit vorliegt).

Externe Dienstleister, die in unserem Namen Leistungen erbringen.

Sollten wir zukünftig mit einem anderen Unternehmen oder einer Gesellschaft verschmelzen oder von diesem/dieser erworben werden (bzw. aussagekräftige Diskussionen über eine solche Möglichkeit bestehen), dann können wir Ihre personenbezogenen Daten an die (zukünftigen) neuen Eigentümer des Unternehmens oder der Gesellschaft weitergeben.

5. Dauer, für die wir personenbezogene Daten speichern

Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

6. Wie wir Ihre personenbezogenen Daten schützen

Wir werden alle sinnvollen und geeigneten Maßnahmen ergreifen, um die von uns gespeicherten personenbezogenen Informationen vor Missbrauch, Verlust oder unbefugtem Zugriff zu schützen. Dazu haben wir eine Reihe von technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen. Dies umfasst Maßnahmen, um mit jedweden mutmaßlichen Datenverletzungen umzugehen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre personenbezogenen Informationen missbraucht wurden oder verloren gegangen sind oder ein unbefugter Zugriff darauf erfolgt ist, lassen Sie uns dies bitte schnellstmöglich wissen. Die Kontaktdaten finden Sie oben in Teil 1 dieser Datenschutzerklärung.

7. Kontaktmöglichkeit über die Websites

Unsere Websites enthalten gesetzlich vorgeschriebene Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, unter anderem per E-Mail. Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit uns aufnehmen, werden die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis übermittelten personenbezogenen Daten werden von uns für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zu Ihnen gespeichert, an Dritte geben wir sie nicht weiter.

8. Recht auf Auskunft

Neben Ihrem Recht auf Auskunft, haben Sie das Recht, jederzeit von uns unentgeltlich eine Bestätigung darüber zu verlangen, welche personenbezogenen Daten zu Ihrer Person gespeichert sind. Außerdem haben Sie das Recht, eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Das Auskunftsrecht umfasst zudem folgende Informationen:

die Verarbeitungszwecke;

die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden;

falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

Möchten Sie dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

9. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten - auch mittels einer ergänzenden Erklärung - zu verlangen.

Möchten Sie dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

10. Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

Die personenbezogenen Daten wurden von uns für Zwecke erhoben oder verarbeitet, für die sie nicht mehr notwendig sind.

Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen unsererseits keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.

Die personenbezogenen Daten wurden von uns unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und Sie die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, veranlassen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

Grundsätzlich machen wir keine personenbezogenen Daten öffentlich. Sollte dies doch einmal der Fall sein und sind wir als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so werden wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen (auch technischer Art) treffen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass Sie von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Unser Datenschutzbeauftragter wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

11. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Sie benötigen die Daten jedoch selbst zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe unsererseits gegenüber Ihren berechtigten Interessen überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und Sie die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, verlangen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

12. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, von uns zu verlangen, dass wir diese Daten einem anderen Verantwortlichen übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Ferner haben Sie bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

13. Recht auf Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DS-GVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Im Falle eines Widerspruchs verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten als betroffener Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

14. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchten Sie Ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

15. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, bei der zuständigen lokalen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen.

 

Kontaktdaten der zuständigen lokalen Aufsichtsbehörde:

·         Versicherungsombudsmann e. V., Postfach 080632, 10006 Berlin, Leipziger Straße 121, 10117 Berlin, www.versicherungsombudsmann.de

·         Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin), Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn

 

Abschnitt B: Unsere Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten

1. Berechtigtes Interesse

Nach Artikel 6 (1) f der DS-GVO dürfen wir Ihre Daten auch ohne ausdrückliche Einwilligung verarbeiten, wenn dies zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Ihre Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Wir glauben nicht, dass die folgenden Aktivitäten Personen in irgendeiner Weise beeinträchtigen. Vielmehr helfen sie uns, maßgeschneiderte und effizientere Leistungen für Sie zu erbringen und sind daher für alle Beteiligten von Vorteil. Sie haben jedoch das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns, auf dieser Grundlage zu widersprechen, wie bereits oben dargestellt.

Nutzer- und Kundendaten:

Wir müssen sicherstellen, dass unsere Geschäftstätigkeit reibungslos funktioniert, damit wir Ihnen weiterhin unsere Dienstleistungen und Services in der gewohnten Qualität anbieten können. Daher benötigen wir Ihre Daten beispielsweise, damit wir unsere Verträge mit Ihnen durchführen und in Ausnahmefällen unsere Leistungen Ihnen gegenüber abrechnen können und, damit wir Ihre Support-Anfragen beantworten können. Nicht zuletzt benötigen wir Ihre Daten aber auch, um unser geistiges Eigentum in Form unserer Software und unseres Contents mithilfe Ihrer im Benutzerkonto hinterlegten Daten wirksam vor Missbrauch und Produktpiraterie schützen zu können. Daher liegt es in unserem berechtigten Interesse, Ihre Daten zu nutzen.

Wir obliegen eigenen gesetzlichen Verpflichtungen und es liegt in unserem berechtigten Interesse, auf ihre Erfüllung zu bestehen. Wenn wir in gutem Glauben davon überzeugt sind, dass dies notwendig ist, können wir Ihre Daten daher weitergeben, wenn es der Strafverfolgung oder der Erhebung von Steuern oder tatsächlichen oder angedrohten Streitigkeiten dient.

2. Einwilligung

Unter bestimmten Umständen müssen wir Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit bestimmten Tätigkeiten einholen. Je nachdem, wofür Ihre Daten genau benötigt werden, holen wir diese Einwilligung explizit per "Opt-in" oder stillschweigend per "Soft-Opt-in" ein.

Artikel 4(11). der DSGVO zufolge ist eine Einwilligung (per Opt-in) "jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist." Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das, dass:

Sie uns Ihre Einwilligung freiwillig erteilen müssen, ohne dass wir irgendeine Form von Druck auf Sie ausüben;

Sie wissen müssen, wozu Sie Ihre Einwilligung erteilen - daher werden wir sicherstellen, dass wir Sie ausreichend informiert haben; und

Sie uns Ihre Einwilligung in Form einer positiven, bestätigenden Handlung erteilen müssen. Wir werden Ihnen in den meisten Fällen ein Feld vorlegen, das Sie markieren müssen, damit diese Vorgabe eindeutig und unmissverständlich erfüllt ist.

Wir bewahren Aufzeichnungen der Einwilligungen auf, die Sie auf diese Art erteilt haben.

Wie bereits erwähnt, reicht in einigen Fällen eine Einwilligung per Soft-Opt-in aus. Wir dürfen Produkte und Dienstleistungen bei Ihnen bewerben, die im Zusammenhang mit den von uns angebotenen Produkten stehen, sofern Sie diese Mitteilungen nicht aktiv abbestellt haben.

Wie bereits erwähnt, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung für diese Aktivitäten zu widerrufen. Wenden Sie sich hierzu bitte an unseren Datenschutzbeauftragen.

3. Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Manchmal kann es für uns erforderlich sein, personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen zu verarbeiten. Dies kann z. B. auftreten, wenn wir eine Rechtsberatung in Bezug auf ein Rechtsverfahren benötigen oder gesetzlich verpflichtet sind, im Rahmen des Gerichtsverfahrens bestimmte Informationen zu bewahren oder zu offenbaren.

 

Teil 4 - Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der MACON KG beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

 

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

"personenbezogene Daten": Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

"betroffene Person": Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden.

"Verarbeitung": Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Dazu zählen unter anderem das Erheben, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von personenbezogenen Daten.

"Profiling": Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf jegliches Profiling.

"Pseudonymisierung": Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können.

"Verantwortlicher": Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

"Auftragsverarbeiter": Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

"Empfänger": Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

"Dritter": Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.